Black Culotte & some flowers

Hallo ihr Lieben!

Ich melde mich mal wieder mit einem Spring Look 🙂 und zwar war ich letztens mit dem Mr. Maxisanchezz shooten, wobei echt ein paar schöne Bilder entstanden sind.

Ich habe nun auch endlich die liebe zur Culotte entdeckt und mir endlich mal eine angeschafft – stand ganz oben auf meiner Einkaufsliste. Es wurde diesmal eine schlichte Schwarze von Zara. Ich bin ehrlich gesagt kein Fan von diesen Pants kombiniert mit hohen Schuhen, finde einfach, dass Sneaker oder Slip ons dazu besser aussehen – aber ist natürlich Geschmacksache.

nora 3

Ich trage den Look auf jeden Fall mit weißen einfachen Sneaker, einem schlichtem weißen Shirt von Mango und einer sommerlichen Blümchenjacke von Bershka. Ein Look, der lässig ist aber trotzdem auch schick wirkt und somit zu vielen Anlässen passt 🙂

nora 6.jpg

Geshootet haben wir übrigens an den Pinakotheken der Moderne in München – da gibt es wirklich super schöne Spots! 🙂

Ansonsten freue ich mich immer über Meinungen, wie kombiniert ihr gerne Culottes?

Liebst,

Nori

Off shoulder blouse X Glitter sneaker

Hallo ihr Lieben!

Eigentlich hatte ich gar keinen Beitrag zu folgendem Outfit geplant. Aber da ich so viel positive Resonanz bekommen habe, dachte ich, dass ich den Look trotzdem mal posten werde und Euch noch mal was über die Details erzählen werde.

IMG_0354

Ich finde, dass eine Off shoulder Bluse in keinem Kleiderschrank fehlen darf, sie sind einfach zeitlos und immer schön zu tragen – gerade im Frühling wenn man mal wieder anfangen kann etwas Haut zu zeigen. Dieses schöne Exemplar habe ich in Australien geshoppt, ebenfalls in dem Laden, indem ich gearbeitet habe, der mich so viel inspiriert hat und über den ich wohl noch viel erzählen werde. Dazu trage ich einfach eine simple schwarze skinny Jeans und diese wunderbaren Schuhe, die ich letzte Woche bei Zalando ergattert habe. Manche von Euch die mir auch auf Instagram folgen, haben in meiner Instastory vielleicht schon gesehen, dass ich diese coolen Sneaker über meinen Gutschein in der Goodiebag vom bloggerworkshop geshoppt habe. Sie sind von der Marke Even & Odd, die ich vorher ehrlich gesagt nicht kannte, aber von der ich sehr positiv überrascht bin. Ich wollte die Sneaker eigentlich mit rosa Glitzer und weißer Sohle haben, die es jedoch leider nicht mehr in meiner Größe gab, weshalb ich mich dann doch für die Schwarzen entschieden habe. Sie sind sehr bequem und ich kann sie nur weiterempfehlen – gerade mit der dickeren Sohle und der glitzernden Oberfläche sind sie ein echter Hingucker.

Blouse: Royal Rockstar // Sneaker: Even & Odd > http://www.zalando.de // Jeans: Only

 

Mondays are for midi skirts and statement sweater ..

Hello loves!

Ich habe endlich mal wieder einen neuen Outfit-Post für Euch 🙂 Er ist ehrlich gesagt von Freitag aber passt auch unter anderem perfekt zu Montagen ;). Ich finde der Look ist allgemein sehr alltagstauglich bzw. kann durch verschiedene Schuhwahlen schick oder casual getragen werden. Ich persönlich trage den Look zu Sneaker, da ich sie momentan lieber trage als hohe Schuhe und ich in meinem Job auch gerne mal am rumrennen bin.

IMG_0214.JPG

Ich trage also einen knielangen gerade geschnittenen Rock, kombiniert mit einem Statement Sweater „LOST MY MIND“ – eigentlich der perfekte Pullover für mich, da ich ab und zu als leicht verpeilter Mensch durchs Leben laufe – wobei ich finde, dass das eigentlich eine sehr positive Eigenschaft ist und man so viel mehr von der Welt mitbekommt. Eigentlich trage ich sehr selten diese Rocklänge und den Schnitt, finde ihn aber trotzdem sehr cool, vor allem mit dem großen Deko-Zipper vorne. Das Outfit bekommt seinen letzte Schliff durch einen langen Mantel in einem hellen Korallfarbenen Ton, nicht blickdichte Strumpfhosen und weiße Sneaker.

IMG_0204.JPG

Auch wenn sich sehr Rock selbständig macht und dreht, so dass man den Zipper nicht sieht, wirkt es wie ein schöner vollständiger Look.

IMG_0182.JPG

Ich bin wie gesagt immer ein großer Fan von Looks, die schick und casual getragen werden können. Mit kleinen schwarzen Stiefeletten oder auch einfach nur schönen Chelseaboots würde der Look schon etwas ganz anderes aussagen 🙂

IMG_0217.JPG

IMG_0232.JPGIMG_0218.JPG

Sweater: Bershka // Skirt: s.Oliver Black Label // Coat: Asos // Sneaker: Zara // Tights: Calzedonia

IMG_0208.JPG

So, das war mein Look zum Montag! Ich freue mich wie immer über Feedback und wünsche Euch natürlich einen wunderschönen Start in die Woche!

Liebst,

Nora

 

Vokuhila Kleid & Crop Pullover für den kalten Frühling

Hallo ihr Lieben 🙂

Ich hoffe ihr hattet schon einen guten Start in die neue Woche. Ich bin immer noch leicht müde vom Wochenende habe aber am Sonntag trotzdem kurz die Zeit genutzt um mit der lieben Sarah ein paar Bilder zu knipsen. Leider stand mir nur de Kamera eines Iphone 5S zur Verfügung, weswegen es nicht die aller besten sind. Aber ich wollte Euch einen meiner aktuellen Lieblingslooks nicht vorenthalten 🙂

IMG_0241.JPG

Das „Vokuhila“ Kleid besitze ich ehrlich gesagt schon etwas länger, ich habe es damals in Mannheim für eine Bachelorfeier in dem Einkaufscenter Engelhorn ergattert. Es ist eigentlich wirklich schick mit Spitzenoberteil und so. Da ich aber zurzeit sehr auf lange transparente Cardigans, Kimonos und Midi Röcke stehe, wollte ich aus dem Kleid einen coolen Look kreieren und habe ihn mit einem kurz geschnittenem Pullover von der australischen Marke Chicabooti kombiniert. Dazu ganz simple Chelseaboots von Zara und Strumpfhosen von Calzedonia.

IMG_0246.JPG

IMG_0250.JPG

Pullover: Chicabooti – find a similar one here // Dress: Rare London // Tights: Calzedonia // Booties: Zara

IMG_0237.JPG IMG_0255.JPG

Travel is to live: SYDNEY – Part 1 – BEACHES

Hey loves!

My first country which I really travelled a long time alone was the beautiful Australia. And it was clear for me that I needed to tell everyone how amazing it is to live and travel there. So I was planning this travel post about Australia and seriously it is not possible to put this whole amazing country in one post, soo I will do some more.

Like you maybe already know I was planning to start a blog a long time ago and I was always feeling a bit to be not ready enough. BUT in Australia the people are so gorgeous they are always being honest like family, and I can’t really tell but they are just nice and inspiring. So in Sydney I finally decided fuck off I will start the blog now. And like destiny always is in my first month in Sydney I met the gorgeous Kem, owner of the best fashion stores in Sydney. I was shopping there with a friend and we had a long conversation about fashion stuff. In the end she was asking me to work for her because she was thinking I’m talented in Fashion. After the end of my travels – three month later –  I was really working for her (I will tell you another time more about her and the cutest stores) and she was taking me to the #MBFW Sydney where I got all the good vibrations I needed to finally believed that I can do that. More about this event next time.

SYDNEY

Sydney is just awesome, it has beautiful nature, architecture, parks, beaches, clubs, malls, food, people and yeah it’s just high quality living in every kind of way. I was arriving there November 2015 when it starts to get very hot there – because they have summer when we have winter. I was starting to live the first two weeks in a hostel which was okay and I met lovely people but it was not really mine. So I moved to a share flat with 12 people and a rooftop balcony, started to work for Guide Dogs as a promoter on the street and got falling in love with the Sydney live.

Lets start with the important part: BEACHES

The beaches in and around Sydney are just amazing. There is the famous Bondi Beach (my personal all time favorit), the Coogee Beach, Bronte Beach, Rose Bay Beach, Watson Bay Beach and of course Manly Beach and so much more nice spots in this area. What I really love on Bondi Beach are the small boutiques, lovely cafes and beautiful street arts. And not to forget the Bondi Icebergs.

13325492_1084549121591200_2080414349403741479_n.jpg

Hello Bondi Beach

12654432_1013193418726771_6740696286985502272_n.jpg

12509724_997707216942058_9163319924101390840_n.jpg999967_997735826939197_7023117442633428711_n.jpg

12541074_1003138363065610_5961345815436200601_n.jpg

Street Art Love in Bondi

13076795_1060349254011187_2953914894513881373_n.jpg

IMG_1023.JPG

12472697_997707413608705_3645635480073097585_n.jpg

Bondi Icebergs Swimming Pool

Bondi Icebergs – it’s a mix between a beautiful restaurant, small cafe and a public swimming pool next to the sea. The view is amazing and I would say its one of the most photographed spots in Sydney. It’s called Icebergs because of the white walls around the pool.

945540_997707443608702_2884117088990149649_n.jpg

Manly Beach is my second favorite beach. It is on the other side – over the bridge – of Sydney. For me it has a more high quality living charme, while Bondi is a bit more alternative and younger. Directly on Manly Beach you find for example the restaurant Hugo’s and it is the same kind of restaurant like Hugo’s in Munich/Starnberg, almost the same kind of menu and almost the same logo. Me and my German visitor Melli tested it and it was quiet expensive but it got very good food. In the end we told them about their twin in Germany and they got really surprised – but they don’t know each other.

12669665_1013193528726760_6380540585077323051_n (1).jpg

12670606_1013193602060086_11431878587784533_n.jpg

Hugos Manly

12654463_1013193595393420_5204834415482034474_n (1).jpg

12644731_1013193625393417_8425558697739881899_n.jpg

If you gonna stay on the same coast as Bondi – just a bit further – you will come to Tamarama, Bronte and Coogee Beach on the one side and to Watson Bay (Beach) and Rose Bay on the other side. Coogee Beach has the perfect spot for an amazing Sunday Funday session – and believe me, the Australians love Sundays. And there is the nice possibility you can walk there via the most stunning costal walk. This walk is between Bondi, Tamarama, Bronte and Coogee and I did it on my first day in Sydney. In the end it’s just like a walk around the coast of the biggest city in Australia – and it is not the most beautiful walk you can do in this country – but for a city like that, it’s just amazing.

Bildschirmfoto 2017-04-17 um 14.00.01.png

12509724_997707216942058_9163319924101390840_n.jpg

Bondi Beach

12654312_1013193475393432_5234286350583624904_n.jpg

Tamarama Beach

12494752_997706410275472_2351157879124722166_n.jpg

1766_1003138399732273_8869997639083889968_n.jpg

IMG_1027.JPG

IMG_1089.JPG

12507321_1003138476398932_3882951796228883822_n (1).jpg

Tamarama

IMG_1030.JPGThe nice thing on beaches in Australia is you have everywhere a bbq station where you can cook and grill, so it’s just so simple to enjoy this lovely summers with it’s incredible nature.

IMG_1035.JPG

Bronte Beach

IMG_1056.JPG

12507625_1003138493065597_1187981234611987301_n (1).jpg

IMG_1098.JPG

IMG_1048.JPG

IMG_1110.JPG

IMG_1062.JPG

IMG_1066.JPG

At the end of the beautiful costal walk you come to the Coogee Beach with the Coogee Pavilion – I will tell you more about that in the category Bars & Clubs Sydney.

maxresdefault.jpg

Coogee Beach

Like I told you before if you go further to the left, make sure you visit Rose Bay and Watsons Bay, very nice areas to have a great beach day with lovely people and amazing food.

Bildschirmfoto 2017-04-22 um 14.24.59.png

IMG_4105.JPG

Rose Bay

IMG_4088.JPG

IMG_4091.JPG

IMG_4298.JPG

IMG_4198.JPG

IMG_4199.JPG

IMG_4522.JPG

Watsons Bay

IMG_4515.JPG

IMG_4609.JPG

If you love to see sunsets, believe me Australia has the most amazing ones. This one is from Watsons Bay and I think it is so nice because you can see the whole skyline of Sydney. In the end if you are going to watch a nice sunset after a beach day, you stay at Watsons Bay, on the afternoon you walk to the light house to watch really really nice sunsets and after you gonna eat dinner at the Watsons Bay Beach Club Restaurant. Totally worth it! 😉

Would love to have some feedbacks about my first travel post. My plan is to write about all parts of my travels and do like a Australia Travel Series.

Thank you for reading! Love Norii

Hello Spring: Louis Vuitton x Shein x Zara

Hallo Hasis!

Eigentlich wollte ich dieses Outfit, welches ein Paar von Euch vielleicht schon auf Instagram gesehen haben, schon gestern hochladen, aber da ich das ganze Wochenende in Frankfurt verbracht habe mit sehr wenig Schlaf und nur am arbeiten war, wollte ich es auf einen produktiveren Abend legen. Am Wochenende wurde in Frankfurt die neue s.Oliver The Fusion Collection mit einer Live-Fashion Show gelauncht, die ihr auch gerne noch mal hier anschauen könnt! Es ist eine wirklich schöne Kollektion mit eleganten und sportlich futuristischen Aspekten, erhältlich für Frauen und Männer.

Aber nun zu dem gestern geshooteten Look, den ich, muss ich sagen, für mein Schlafdefizit von circa 28 Stunden, eigentlich ganz gut hinbekommen habe. Manchmal stehe ich gefühlte Stunden vor dem Kleiderschrank und finde nichts und ja manchmal weiß man einfach welcher Look jetzt genau passend die eigene Stimmung ausdrücken würde – irgendwie crazy ;D.

IMG_3311

Der Look ist eigentlich simple und trotzdem perfekt für lauwarme Frühlingstage. Kombiniert habe ich eine etwas weitere gerade geschnittene Hose, die ich vor Ewigkeiten mal in einer kleinen Boutique in Rom gefunden habe, von der Marke Le Group Italy. Sie ist aus einem Anzugstoff und kann daher super schick mit hohen Schuhen und Blazer aber auch casual mit Sneaker und zum Beispiel einer Lederjacke getragen werden. Dazu trage ich einen grauen Pullover mit Trompetenärmeln von Zara, sowie weiße ganz normale Sneaker ebenfalls von Zara.

IMG_3313

Unnd ich hatte ja in meinem letzten Fashion-Beitrag von diesem schönen Schulterriemen berichtet und ich meinte noch um ihn zu meiner Louis zu tragen ist er zu kurz… ich habe es dann doch mal ausprobiert und siehe da.. ich finde eigentlich es sieht echt gut aus. Vor allem die bunte Farbe des Riemens und das braune Louis Vuitton-Muster harmonieren super.

Wenn einem dann zwischendurch doch noch etwas kalt wird (ich persönlich neige durchaus zu einer Frostbeule) kombiniere ich sehr gerne meine Oversize Wildlederjacke von Stradivarius. Sie ist super bequem und macht eigentlich zu jedem Look eine gute Figur. Ich muss mich nur wohl leider bald von ihr verabschieden, da sie dann doch zu warm werden wird demnächst.

IMG_3316

IMG_3312#

Pullover: Zara / Hose: Le Group Italy / Schuhe: Zara, Tasche: Louis Vuitton, Schulterriemen: Shein.com / Jacke: Stradivarius

IMG_3317

Vielleicht stelle ich jetzt ab und zu ein „Outtake“ Bild online.. es gibt wirklich meistens so viele lustige Bilder zwischendurch 😀

In diesem Sinne, einen wunderschönen Mittwoch!

Eure Nori

Bloggerworkshop x academe x Luisa Lion

Hallo ihr Lieben!

Wie schon auf Instagram angekündigt, berichte ich Euch nun, leider etwas verspätet, über den Bloggerworkshop, an dem ich vergangenen Sonntag teilgenommen habe. Es war der Erste in München und er wurde von der Bloggerin Luisa Lion, ihrem Freund Daniel Baldock, sowie der Plattform academe ins Leben gerufen. Ich wurde auf den Workshop auf Instagram aufmerksam und entschied mich ihn zusammen mit meiner Lieben GloryLaury zu besuchen. Der Workshop ist an zwei Tagen auf Anfänger und Fortgeschrittene aufgeteilt, wobei wir uns für den Fortgeschrittenen-Kurs entschieden haben.

Obwohl wir vorher ein paar Programmpunkte zugeschickt bekommen haben, wussten wir nicht genau was uns erwartet. Aber ich kann nun sagen – es war die beste Entscheidung den Workshop zu besuchen! Nein wirklich er war super inspirierend, ich habe super viele tolle Menschen kennengelernt und sehr viel mitgenommen. Es war auch sehr spannend die Bloggerinnen Luisa Lion und Luana Silva mal in Wirklichkeit kennenzulernen und sie sind auf jeden Fall sehr liebe Persönlichkeiten und haben uns mit ihren Vorträgen über ihre Erfahrungen im Blogger Business wirklich viel beigebracht. Einmalig war auch, dass sich Luisa wirklich Zeit genommen hat und ein paar Blogs und Instagram-Accounts der Besucher live angeschaut und direkt Tipps gegeben hat.

IMG_3125
IMG_3142

Weitere Gastredner waren der Fitness Coach Karl Ess, der uns mit seinem Vortrag und seiner witzigen Persönlichkeit ebenfalls sehr unterhalten und motiviert hat, sowie Marina Scholze eine wirklich sehr begabte Fotografin, die uns noch mal über die wichtigsten Infos und Tools rundum das Fotografieren aufgeklärt hat. Mit ihr konnten wir in den Pausen auch noch Fotos schießen, woraus wirklich wunderschöne Bilder entstanden sind.

IMG_3122

Wunderschöne Blumenbox von @theroyalroses.de

Als Location des Workshops diente ein großer Raum im elften Stockwerk eines Hochhauses mit einer atemberaubenden Dachterrasse von der man einen wunderschönen Blick über ganz München hatte. Die Räume wurden von dem Unternehmen affilinet zur Verfügung gestellt, über welches uns von ein paar Mitarbeitern ebenfalls noch die Vorteile von Affiliate Marketing aufgezeigt wurden. Die Verpflegung in der Mittagspause wurde von Yuicery gestellt, eine Münchner Saftmanufaktur, die unter anderem von Karl Ess gegründet wurde. Hier gab es wahnsinnig leckere Smoothies in verschiedenen Sorten – mein Liebling war Kakao, Datteln und Haselnüsse – Pudding mit Chiasamen, sowie wahlweise ein Oat Meal oder einen Salat. Alles super gesund und (trotzdem) wirklich sehr sehr lecker.

IMG_3101

Säfte und leckeres gesundes Essen von @Yuicery

Unterstützt wurde der Bloggerworkshop auch von tollen Partnern, wie mymuesli, Hallhuber, lovely things, Stilnest, Zalando, Bonprix, Otto, Douglas, emp.de, Littlelunchsoup und noch Anderen, die uns eine wirklich tolle und inspirierende Goodie Bag ermöglicht haben. Ich weiß ich nutze das Wort inspirierend sehr oft, aber es war wirklich einer sehr tolle und spannende Erfahrung und ich kann den Workshop nur Jedem weiterempfehlen, der sich für das Bloggen – in egal welchem Bereich – interessiert.

IMG_3124

Vielen Lieben Dank an dieser Stelle noch mal an alle Beteiligten für den motivierenden und inspirierenden Tag! Hat wirklich sehr viel Spaß gemacht. 🙂

Willkommen in meiner kleinen Welt!

Kennt ihr diese Gedanken, die Euch an bestimmte Situationen und Menschen erinnern, die Euch einfach nur sofort glücklich machen, weil es sich so anfühlt als wäre es mit einem Grund passiert? Ich finde solche Ereignisse und Erkenntnisse machen ein Leben wirklich lebenswert.

Ich persönlich beispielsweise bin Jemand, der alles sehr oft überdenkt bzw nachdenkt, sprich einfach viel zu viel denkt. Ich zerbreche mir regelmäßig den Kopf darüber, wieso ich so viel denke. Aber diese Erkenntnis zu haben, was passiert wäre, oder eben nicht passiert wäre, durch einen Menschen, eine Tat, eine Entscheidung, einen Schritt oder eben einen Gedanken, ist Gold wert. Manchmal sind es die Menschen um einen rum, manchmal sogar einfach Menschen mit denen man 10 Minuten in der Bahn redet, 20 Minuten im Club oder Reisebekanntschaften aus aller Welt. Fakt ist, jeder von ihnen, wird Dir etwas mit auf den Weg geben, dass Dich weiter bringt, ob negativ oder positiv.

Ich denke oft negativ leider, vergleiche mich und bereue was ich nicht getan habe. Aber man muss sich wirklich einfach mal vor Augen halten, was man hat, bisher immer geschafft hat und an sich glauben – einer dieser Gründe wieso ich diesen Blog nun endlich mal von der Theorie in die Praxis umgesetzt habe. Ich gehöre zu den Kandidaten, die das schon immer mal machen wollten und immer gesagt haben, „es gibt doch schon so viel davon“ und „kann ich das schaffen“ und „wenn ich es schaffe nach München zu ziehen und in der Modebranche zu arbeiten, mache ich es“. – Ok, inzwischen wohne ich seit zwei Jahren in München und arbeite seither auch im Modebereich – Also nun, drei bis vier Jahre später, bin ich schlauer und weiß, dass einen Blog zu starten, vor paar Jahren eindeutig leichter gewesen wäre und dass es möglicherweise sinnlos ist mit meiner momentanen Reichweite von fast 700 Instagram Followern online zu gehen. Aber, schon wieder zu viele sinnlose Gedanken.

Ich starte ihn nun, hauptsächlich für mich selbst (besser spät als nie), weil ich schon immer sehr gerne schreibe und ja weil ich die Mode einfach schon immer lebe. Ich will den Menschen zeigen, dass das Gefühl in einen Laden zu kommen, Kleidung zu sehen, die einen inspiriert und das Gefühl zu haben man kann sich in dieser Kleidung ausdrücken, nicht mit reiner Kaufsucht zu tun hat, sondern auch mit einer Art von Kunst und auch für Diese muss man ein Gespür haben. Mode ist nicht gleich Mode, wenn man ein Outfit einer Schaufensterfigur kopiert, Fashion ist etwas zu sehen, sich inspirieren zu lassen und mit seiner Persönlichkeit etwas ganz Eigenes daraus zu machen. Für mich wäre es das Größte zu wissen, dass ich Menschen inspirieren könnte..

Die zweite größte Inspiration ziehe ich aus dem Reisen. Ich glaube einen bringt nichts mehr weiter als das Traveln. Egal ob mit den positiv gestörten Menschen, die ich kenne oder alleine, ich erlebe so viele Stories, dass ich schon immer dachte – könnte möglicherweise unterhaltsam sein. Und wenn ich dann nebenbei noch tolle News, zum Beispiel verbunden mit neuen Places-to-be entdecke, teile ich das auch gerne. Also lange Rede, kurzer Sinn:

Es wäre mir eine außerordentliche Ehre, ein Paar von Euch da draußen zu inspirieren, wenn Ihr Euch durch meine Fashion, Travels, Stories und News und Places klickt – in meiner kleinen Welt. Wenn ihr mir dazu noch ein bisschen Feedback schreibt, egal ob Gutes oder Schlechtes, freue ich mich um so mehr – Lasst mir Eure Inspirationen da –

#inyourlittleworld #kätzchenloves

Trend: Bunter Schulterriemen + Schößchenbluse

Hallo ihr Lieben!

Willkommen auf meinem ersten Fashionbeitrag. Ich stelle Euch heute meine neuen Lieblingstrends vor: Bunte Schulterriemen an Handtaschen und dazu kombiniert (oder auch nicht): Blusen mit Schößchen – am Liebsten mit einem Pullover darüber getragen.

Bunte Schulterriemen – omg ich liebe diesen Trend und ich werde – sobald sich meine Sammlung etwas erweitert habe – ganz bestimmt noch einmal einen speziellen Blogbeitrag starten. Ich habe dieses Exemplar – mit Tasche – auf Shein.com gefunden, wobei man den Riemen auch alleine kaufen kann. Der Online Shop verfügt auch allgemein über eine sehr schöne Auswahl verschiedener Riemen. Kleiner Nachteil: bei Shein fallen sie teilweise sehr kurz aus, was für Menschen wie mich – die es lieben Taschen crossbody zu tragen – leider etwas schade ist. Und mein ursprünglicher Plan war es eigentlich, den Riemen auch an meiner Louis Vuitton Speedy zu tragen, denn ich finde die Farben würden super harmonieren. Jedoch ist er für die Speedy 35 leider etwas zu kurz. Naja, trotzdem gefällt mir mein Einkauf sehr und die dazugehörige Tasche ebenfalls. DSC_0264

Sie ist ein echtes Schnäppchen und besteht aus hellbraunem Kunstleder mit schwarzen Hänkeln und dazugehörigen Anhängern aus Kunstfell. Obwohl sie ein günstigeres Exemplar ist, bin ich der festen Überzeugung, dass man sie super kombinieren kann.

Für mich entdeckt, bei dem immer wärmer werdenden Wetter, habe ich ebenfalls Blusen mit Schößchen  – bevorzugt kombiniert unter Pullovern. Da ich  – wieso auch immer – etwas mehr Exemplare als nötig von Schößchenblusen besitze, kombiniere ich sie gerne mit jeder Art von Pullovern. Ich finde es lässt den Look einfach süß oder irgendwie fancy wirken. Hier habe ich eine miteinander vernähte Version ebenfalls von Shein.com an. Der Stoff des Pullovers ist etwas härter als gedacht, aber er sitzt total bequem und macht – wie ich finde – einen sehr schönen Look.

DSC_0184

Zusätzlich kombiniert mit meinen heiß-geliebten Lederleggings im Bikerstil von Calzedonia und Chelseaboots von Parfois – et Voila! Mehr Bilder zu meinem aktuellen persönlichem Lieblingslook findet ihr auch auf Instagram.

DSC_0222

Sonnenbrille: Zara / Shirt: Shein.com / Leggings: Calzedonia / Booties: Parfois / Tasche: Shein.com

DSC_0276

DSC_0321